Ansgar

Aus Wikisancti
Version vom 2. Mai 2018, 12:34 Uhr von Annette (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Namenstag 3. Februar

geb. um 800 bei Amiens (Frankreich), gest. 865 Bremen. Er wird "Apostel des Nordens" genannt. Der Name Ans - gar ist ein altgermanischer Name und bedeutet "Speer Gottes": Ans = die Aasen = die nordischen Götter. Das Christentum verwandelt die heidnischen Götter zu dem einen Gott der Christen. Gar = ger = Speer.

Bedeutung

Schutzheiliger der Diözesen Hamburg und Bremen. Ansgar hilft Blinden, Armen und Lahmen.

Attribute und Symbole

Buch: Ansgar missioniert in Schweden, Jütland und Seeland (Dänemark) und Schleswig.
Ansgar war Mönch im Kloster Corbie in Nordfrankreich. Von dort wird er in das neugegründete Tochterkloster Corvey bei Höxter geschickt. In Corvey ist er als Lehrer tätig und wird zum Priester geweiht. Er fühlt sich berufen, in der Missionierung der Heiden im Norden tätig zu sein. Im Auftrag von Kaiser Ludwig dem Frommen zieht Ansgar zur Christianisierung gen Norden.
Kirchenmodell: in Hamburg gründet er die Petri - Kirche.
Mitra: Ansgar wird 831 zum ersten Bischof von Hamburg geweiht. Als die Normannen 845 Hamburg plündern und die Stadt abbrennt, wird Ansgar Bischof von Bremen.
Bischofsstab: 864 werden die Bistümer Hamburg und Bremen zu einem Erzbistum vereint. Ansgar wird dort der erste Erzbischof.
Gewand: Pelz ist auf sein Gewand genäht, da es im Norden so kalt ist. Er trägt die Kutte des Benediktinermönchs oder das Bischofsgewand.

Link zu Wikipedia

Ansgar (Erzbischof von Hamburg - Bremen) [1]